Direkt zum Hauptbereich

Posts

Bodenkissen

Liebe Gäste Die Emmi, unser Hund lebt jetzt ein Jahr bei uns. Sie hat schon lange aufgehört alle Gegenstände und Kleidungsstücke und Kissen und Stofftiere mit ihren Zähnen zu zerlegen und ich bin gerade dabei die alten kaputten Dinge, die sie noch zerlegt hat wieder in Ordnung zu bringen. Dabei hat sie leider auch mein über alles geliebte Bodenkissen zerrissen und wie es leider so oft ist mit den schönen orientalischen Dingen, die Qualität ist nicht die Beste und so konnte ich die Oberstoffe auch nicht mehr retten. Aber es ist ein ganz neues Kissen entstanden, in einem ganz anderen Stil. Seht doch selber:


Die Kinder und die Emmi haben es schon tüchtig eingeweiht.
Eure Kathi
Letzte Posts

Frühling

Liebe Gäste Mit leisen und vorsichtigen Schritten nähert sich der Frühling. Meine Kinder würden am liebsten den ganzen Tag ohne Jacke im Freien herum toben, aber der Wind ist noch sehr kalt. Der blaue Himmel und die Sonne verlocken uns und abends sitzen wir lieber am warmen Ofen, weil es doch noch zu kalt ist.   Viele Schneeglöckchen trauen sich aber schon ihre Köpfe aus der Erde zu strecken. Jeden Tag entdecken wir neue Ecken im Garten mit Winterlingen und Schneeglöckchen
Eure Kathi

altes Handwerk

Liebe Gäste Im Moment habe ich gerade wieder ein sehr altes Handwerk abgestaubt. Meinen Webstuhl habe ich letztes Jahr, nach dem Umbau des Dachbodens endlich wieder in meinem Nähstübchen untergebracht und nachdem ich gerade frei bin, außer die Knöpfe und das Häkeln und das Nähen und all die anderen Dinge neben her dachte ich ich webe mal wieder.
 Garn hatte ich noch zu Hause und mit Hilfe dieses wunderschönen Buches von Laila Lundell war auch schnell ein Entwurf gemacht.  Auf dem Schulwebrahmen habe ich schon eine Webprobe mit dem blauen Garn gemacht.
Jetzt geht die Arbeit erst richtig los. 440 Fäden wollen auf den Kettbaum aufgezettelt werden. Im Moment schäre ich die Kette noch auf dem Schärbaum und ich habe auch schon die Hälfte der Fäden. Das einziehen der Kette in die Litzen der Schäfte braucht am meisten Zeit. Oben seht ihr die Litzen der vier Schäfte. Mal sehen wie lange ich noch brauch um endlich los zu weben. Ich glaube beim Weben braucht die meiste Zeit und Sorgfalt die Ket…

Knöpfe, Knöpfe, Knöpfe

Liebe Gäste
Bei der Suche nach neuen Büchern für den Handarbeitsunterricht habe ich auch ein ganz besonderes Kleinod gefunden. Es stand ganz unspektakulär im Regal zwischen all den anderen, wenigen Handarbeitsbüchern. Ich freue mich immer sehr über neue und frische Bücher mit viel Farben und so musste ich dieses bunte, fröhliche Buch aus dem Regal nehmen und wie es da so lag wanderte es auch direkt in meine Taschen. Zu hause habe ich dann auch noch herausgefunden, das bei diesem Buch eine alte, junge Bekannte mitgeschrieben hat. Was für ein Zauber und nun bin ich ganz verzaubert.  Hier, dieses wunderschöne Buch: Meine Bekannte: Sandra-Janine Müllerund hier ganz kreativ und verrückt. Bei ihr habe ich dann erstmal eine Bestellung abgegeben um an die Garne und die Grundformen zu kommen und natürlich habe ich gleich losgelegt. Die ersten Versuche habe ich auf Gardinenringe gewickelt.  Das sind die wunderschönen bunten Garne aufgewickelt auf Holzplatten.


 Die schon entstandenen Knöpfe ab…

Eine neue Mütze

Liebe Gäste
Auch mir passieren immer wieder ganz arg dumme Sachen. Ich habe im Zuge meiner Lehrtätigkeit für Handarbeit neue Bücher gesucht und auch wirklich gefunden. Aus einem dieser Bücher wollte ich eine wunderschöne Mütze häkel. Ich bin also in einen Laden in die Stadt gefahren (in die nächts Größere, in die ich nicht so oft und gerne fahre, da ich ein Landei bin). Der Laden war nicht ganz nach meinem Geschmack aber ich habe sehr schöne Wolle gefunden. Rote Wolle passend zu meinem Mantel sogar mit Alpaka. Sie ist sehr weich und kuschelig. Sparsam wie ich bin habe ich natürlich nur die Menge gekauft, die ich laut Buch brauche. Ich glaube ihr wisst jetzt schon was dabei heraus kam. Zu hause angekommen habe ich gleich losgelegt und in null komma nix ist die Mütze gewachsen und irgendwann war auch die Wolle aufgebraucht. Aber laut Anleitung war ich erst bei der Hälfte der Mütze angekommen. Oh, nein ich habe zu wenig Wolle gekauft. Ich ärgerte mich grün und blau das ich nicht einfach…

Gänselisel

Liebe Gäste
Eigentlich habe ich mir überlegt, dass ich gar nicht mehr poste. Ich wollte mich verabschieden bei euch. Ich bin ja Mutter von vier Kindern und Handarbeitslehrerin mit ein paar Stunden an unserer Waldorfschule. Meine Zeit ist sehr begrenzt und die Zeit, die ich übrig habe verbringe ich liebend gerne in meinem Nähstübchen. Fotografieren meiner genähten Schätze und auch das posten liegt mir nicht besonders. Aber vielleicht schaffe ich es doch ab und an ein paar Bilder zu zeigen. Vielleicht einfach mit weniger Worten. Wie wäre das?


 Eigentlich sprechen die Bilder ja für sich.




 Euch einen schönen Tag Eure Kathi

Gloria, gloria

Liebe Gäste In unserem alljährlichen Christgeburtsspiel in der Walddorfschule singt der Engel ganz wunderschön: Gloria, Gloria....
Es war auch dieses Jahr wieder die Einstimmung in unsere ruhigen und schönen Weihnachtstage. Diesmal durfte ich sogar das Christgeburtsspiel begleiten. Ich habe mich um die Kostüme gekümmert, hier und da noch eine Stecknadel richtig gesetzt. Dem Josef doch noch mal das Kostüm geflickt, mit der Maria mitgefiebert, ob der Schleier nun hält oder nicht.  Es ist noch einmal eine zusätzliche Aufgabe vor Weihnachten und obwohl ich mit all dem Nähen, den Kindern und meinen Schülern schon Aufgaben genug habe hat mir das so eine Freude und einen Frieden gebracht. In all der Hektik haben mir diese Proben ermöglicht durch zu schnaufen und zu mir zu kommen. Ich hoffe ich kann das nächstes Jahr wieder mit machen. Ich wünsche euch allen ein ruhiges und friedliches Weihnachtsfest
Eure Kathi