Dienstag, 21. Juni 2016

Neues Nähstübchen

Zwölf Schwestern sind wir,  aufgereiht
wie Perlen an dem Kranze,
aus Sonnengold ist unser Kleid,
wir fliegen wie im Tanze;
und schwinden wir, erscheinen gleich
im dunklen Kleid zwölf  Schwestern,
die weben Träume schön und weich-
doch uns verhüllt das Gestern.
Robert Walter-Freyr 
 
 
 
Liebe Gäste
Schon lange habe ich euch Bilder von meinem neuen Nähstübchen versprochen. Hier ein paar Eindrücke für euch.





Ich bin so froh, dass ich mein Nähstübchen endlich wieder habe. Obwohl ein bißchen größer könnte es schon sein. Ich glaube es kann nie groß genug sein. Ich könnte zig Stoffregale aufstellen und Körbe für die Wolle. Vielleicht ist es doch besser, wenn es nicht so groß ist.

Seitdem ich diesen Raum für mich habe bin ich sehr produktiv. Vielleicht ist es euch ja schon aufgefallen. Im Moment bin ich dabei einen Marktstand für den November vorzubereiten. Ach ja, November ist ja noch lange hin, aber für einen Stand braucht man wirklich viel Kram und der möchte erst noch genäht werden. Nach und nach kann ich jetzt meine eigenen Ideen umsetzen. Ich freue mich auf diese kreative Arbeit.

Sicher gibt es vorab schon das ein oder andere Bild meiner Puppen.

Eure Kathi

Donnerstag, 16. Juni 2016

Damenkleid aus reiner Wolle in blau

Liebe Gäste
Es gibt Tage an denen gelingt einem Alles. Man trifft nur nette und freundliche Leute, die Nähmaschine näht wie man will, die Kleidungsstücke passen den Puppen wie angegossen, der Hund ist freundlich und die Kinder lachen. Diese Tage mag ich am liebsten, und dann gibt es aber noch die anderen Tage, an denen nichts klappt. Man glaubt man hat zwei linke Hände. Es gibt nur unfreundliche Menschen auf der Straße. Ausgerechnet an diesen Tag wird man geblitzt und bekommt einen Strafzettel. An solchen Tagen atme ich ruhig ein und aus, trinke einen leckeren Kaffee und legen meine Hände in den Schoß. Vielleicht bleibe ich einfach einen Moment länger im Bett liegen und suche mein Lieblingsbuch heraus.
Liegt es an der inneren Einstellung mit der man durchs Leben geht, das es solche und solche Tage gibt? Sollte man alle Tage willkommen heißen und umarmen? 
Ruhig ein und ausamten.

Neue Bilder
Damenkleid WolleDamenkleid Wolle


Dieses Kleid habe ich aus den Wollstoffen genäht. Oben einen dicken Walkloden und unten einen weich fließenden Diamantköper. Es sind genau meine Farben. Auf das Oberteil habe ich noch ein paar Blumen aufgestickt.


Brettchenwebborte blau


Vielleicht kommt unten noch die Handgewebte Borte dran, sehe ich aber erst, wenn sie fertig ist. Das kann noch etwas dauern.

Ich wünche euch heute einen wirklich guten Tag

Eure Kathi

Samstag, 11. Juni 2016

Makramee

Der Fisch kann im Wasser nicht ertrinken,
der Vogel in der Luft nicht versinken,
Gold ist im Feuer nie vergangen,
es wird da Schönheit und leuchtende Farb´ empfangen,
Gott hat den Wesen allen das gegeben,
dass sie nach ihrem Wesen leben.
Mechthild von Magdeburg 



  Liebe Gäste
 Aus Neugierde habe ich in einem Abverkauf ein uraltes Anleitungsbüchlein für Makramee ausgegraben. Es hat mich schon immer mal interessiert wie das funktioniert und was das überhaupt ist. Ich glaube in den 70´ger Jahren war Makramee ganz modern und hip. Wenn ich dieses Heftchen herzeige rufen alle: " oh je was ist das den. Das ist ja altmodisch."
Aber eigentlich ist nur die Aufmachung altmodisch, die Erklärungen sind umständlich und die Fotos alt.

 Aus Markamee lassen sich Gürtel, Bänder, Armbänder, Wandbehänge usw. herstellen. Ich habe mal mit zwei Armbändchen begonnen.

Makramee Bänder

 Mit den Perlen sind sie wirlich sehr schön geworden und eigentlich nicht altmodisch.
Makramee Bänder
 Die Knüpftechnik unterscheidet sich nicht viel von den Freundschaftsbändchen die wir früher geknüpft haben. 
In der Bücherei fand ich noch ein anderes Buch. Es heißt Paracord. Das ist die moderen Variante von Makramee. Hierbei werden ähnliche und gleiche Knoten gemacht aber andere Schnüre verwendet. Die Bilder sind aktuell, die Farben modern und bei der Anleitungen werden junge Menschen angesprochen. Es ist so einfach die alten Techniken wieder zu beleben.


Für mich entstanden auch noch zwei Shirts:
Shirts größe 38 handgenäht


 Eure Kathi











Mittwoch, 8. Juni 2016

Sommergaderobe

 Wie alles sich zum Ganzen webt,
Eins in dem andern wirkt und lebt!
Wie Himmelskräfte auf und nieder steigen
Und sich die goldnen Eimer reichen!
Mit segenduftenden Schwingen
Vom Himmel durch die Erde dringen,
Harmonisch all das All durchklingen!
Johann Wolfgang Goethe

 Liebe Gäste

Endlich hat der Sommer bei uns Einzug gehalten. Im Garten duftet es wunderbar nach Rosen und Holunder. Alles blüht und wächst. Mit dem Regen, den wir gerade immer wieder bekommen leben alle Blumen auf. Immer wieder habe ich im Frühling das Gefühl, das das Grün explodiert. Ich liebe es so sehr. Die Sparziergänge mit dem Hund können gar nicht lang genug sein und jeden Abend gehe ich noch einmal durch den Garten streichle meine Blumen und spreche mit ihnen. Meine Familie macht sich darüber etwas lustig, aber jeder hat eben seine eigenen Spinnerei.

Kinderkleidchen
 Für mein Lenekind gab es neue Sommerkleidung. Dieses Kleidchen mit einer Stickerei aus dem Stickdateienshop
 habe ich auch in den Ferien genäht. Dabei dürfen sich meine Kinder die Stoffe alleine aussuchen.

KinderkleidchenKinderkleidchen


KinderkleidchenKindershirt
 Auch beide Shirts sind dabei entstanden. Somit konnte ich endlich auch einmal ein paar Reste aufarbeiten. Was macht ihr aus euren vielen Stoffresten?

Kindershirt
Eure Kathi